Therapie von ADHS

Therapie bei Kindern und Jugendlichen

Hier finden Sie Informationen zu Therapiemaßnahmen für ADHS im Kindes- und Jugendalter. 

Mehr Informationen

Therapie bei Erwachsenen

Hier finden Sie Informationen zu aktuellen Manualen für die Therapie von ADHS im Erwachsenenalter.

Mehr Informationen

Die Grundlage aller Interventionen, die zur Therapie der ADHS eingesetzt werden bilden psychoedukative Maßnahmen. Das Ziel besthet hier in der Information und Aufklräung über das Störungsbild, den Symptomverlauf und mögliche Behandlungsmethoden. Diese Maßnahmen richten sich sowohl an die Betroffenen selber als auch an Familienangehörige, wie Eltern, Geschwister und Partner sowie Lehrer und Kindergärtnerinnen.
Bei verhaltenstherapeutischen Inteventionen lassen sich, abhängig davon, ob die betroffene Person oder sein Umfeld im Mittelpunkt steht, patientenzentrierte von umfeldzentrierten Verfahren unterscheiden. Letzteres umfasst für das Kindes- und Jugendalter neben eltern- und familienzentrierten Verfahren auch kindergarten- und schulzentrierte Interventionen.
Eine weitere wichtige Säule in der Therapie von ADHS bildet die Pharmaotherapie. Es werden verschiedene Präparate zur Behandlung der hyperkinetischen Behandlung eingesetzt. Zudem werden Präventionsarbeit und angeleitete Selbsthilfe als weitere wichtige Maßnahmen angesehen. 

Die Zusammenfassung dieser Informationen orientiert sich überwiegend an den Inhalten des Durchführungsprotokolls zur Diagnostik und Therapie von ADHS bei Kindern und Jugendlichen sowie weiterer Hilfemaßnahmen sowie an der S3-Leitlinie ADHS bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Auf den Seiten finden Sie Besipielmaterialien zur Veranschaulichung; es wird kein Anspruch auf Vollständigkeit erhoben.