Zentrales ADHS Netz

Eckpunkte ADHS (2016)

Das Eckpunktepapier der interdisziplinären Konsensuskonferenz des BMGS aus dem Jahr 2002 stellt die Grundlage für die Arbeit des zentralen adhs-netzes dar.

Diese Eckpunkte wurden auf der Grundlage einer Statuskonferenz ADHS mit Unterstützung der 39 Fachverbände des interdisziplinären Beirates überarbeitet und fortgeschrieben.

Zur Veröffentlichung der Eckpunkte ADHS (2016) wurde jeweils eine Pressemitteilung des Bundesministeriums für Gesundheit und des zentralen adhs-netzes veröffentlicht.

Pressemitteilung des Bundesministeriums für Gesundheit

Pressemitteilung des zentralen adhs-netzes

 

 

Als Ergebnis der Statuskonferenz ADHS wurden die Eckpunkte zur Versorgung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit ADHS in Deutschland (2016) verabschiedet.

Unterstützung und Stellungnahmen

18 Verbände des interdisziplinären Beirates unterstützen die finalen Eckpunkte, vier Verbände teilten dem zentralen adhs-netz mit, diese nicht unterstützen zu können.

Unterstützungszusagen

  • ADHS Deutschland e.V.
  • Arbeitsgemeinschaft ADHS der Kinder- und Jugendärzte (AG ADHS)
  • Arbeitsgemeinschaft Niedergelassener Neuropädiater e.V. (AG NNP)
  • Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.V. (BDP)
  • Berufsverband für Ergotherapeuten in Deutschland e.V. (BED)
  • Berufsverband für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie in Deutschland e.V. (BKJPP)
  • Berufsverband Deutscher Nervenärzte e.V. (BVDN)
  • Berufsverband Deutscher Psychiater e.V. (BVDP)
  • Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte e.V. (BVKJ)
  • Deutscher Berufsverband der MotopädInnen/MototherapeutInnen e.V. (DBM)
  • Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin (DEGAM)
  • Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin e.V. (DGKJ)
  • Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie e.V. (DGKJP)
  • Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN)
  • Deutsche Gesellschaft für Psychologie (Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie, DGPS)
  • Deutsche Gesellschaft für Verhaltenstherapie e.V. (DGVT)
  • Deutsche PsychotherapeutenVereinigung e.V. (DPtV)
  • Deutscher Verband der Ergotherapeuten e.V. (DVE)

Unterstützungsabsagen

  • Bundeskonferenz für Erziehungsberatung (BKE)
  • Berufsverband der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutinnen und Kinder und Jugendlichenpsychotherapeuten e.V. (BKJ)
  • Vereinigung Analytischer Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeuten e.V. (VAKJP)
  • Bundesverband privater Träger der freien Kinder-, Jugend- und Sozialhilfe e. V. (VPK)

Den Verbänden wurde die Möglichkeit geboten, eine Stellungnahme zu verfassen in der die Gründe für Unterstützungszusagen und -absagen dargestellt werden.

Die eingereichten Stellungnahmen sind im Folgenden aufgelistet.

Presseecho

Deutsches Ärzteblatt (18. 11. 2016, Heft 46)

Kooperation und Interdisziplinarität


ADHS Report (Ausgabe 55, November 2016)

Neue Eckpunkte des zentralen adhs-netzes


Deutsches Ärzteblatt (14. 10. 2016)

ADHS: Eckpunktepapier soll helfen, Versorgung zu verbessen

 

Anfragen können Sie gerne telefonisch unter 0221/ 478 89876 oder per E-Mail (zentrales-adhs-netz(at)uk-koeln.de) an das zentrale adhs-netz richten.