Zentrales ADHS Netz

zentrales adhs-netz|Grundlagen

Die Grundlagen der Arbeit des zentralen adhs-netzes sind wissenschaftlich fundierte Erkenntnisse zum Störungsbild ADHS, ihren Ursachen, den notwendigen diagnostischen Verfahren und den hilfreichen therapeutischen Interventionen.
Diese Grundlagen sind in mehreren Papieren zusammengefasst:

Eckpunktepapier der interdisziplinären Konsensuskonferenz des BMGS

Im Jahr 2002 wurden beim Bundesministerium für Gesundheit und Soziale Sicherung (BMGS) zwei Konferenzen zur Verbesserung der Versorgung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit Aufmerksamkeitsdefizit- und Hyperaktivitätsstörungen unter Einschluss aller beteiligten Fachgruppen durchgeführt. Dabei wurde ein Konsens über verbindliche Standards in der Diagnose und Behandlung der ADHS erzielt und in einem Eckpunktepapier festgehalten. Das zentrale adhs-netz soll die in diesem Papier benannte Forderung nach Bildung überregionaler Netzwerke erfüllen.

Eckpunktepapier der interdisziplinären Konsensuskonferenz des BMGS

Leitlinien zur Diagnostik und Therapie von ADHS

Verschiedene Fachgesellschaften haben Leitlinien zur Diagnose und Therapie von ADHS veröffentlicht. Neben den Leitlinien der deutschen Fachgesellschaften liegen mittlerweile auch Leitlinien einer europäischen Arbeitsgruppe vor.

Kinder und Jugendliche
Die Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie (DGKJP) und der Deutsche Gesellschaft für Sozialpädiatrie und Jugendmedizin (DGSPJ) sowie der europäischen Arbeitsgruppe beziehen sich auf die Behandlung von Kindern und Jugendlichen und sind in weiten Bereichen übereinstimmend.

Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie (DGKJP)

Deutsche Gesellschaft für Sozialpädiatrie und Jugendmedizin (DGSPJ)

European Guidelines for hyperkinetic disorder (Taylor et al. 2004)

 

Erwachsene
Die Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde (DGPPN) beschreiben die Diagnostik und Therapie von ADHS bei Erwachsenen

Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde (DGPPN)

 

Kinder, Jugendliche und Erwachsene
Die Leitlinie des National Institute for Clinical Excellence (NICE) bezieht sich auf die Diagnostik und Behandlung von ADHS bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Es gibt unterschiedlich stark ausdifferenzierte Fassungen dieser Leitlinie. Eine Kurzform finden Sie hier NICE-Leitlinie zur Diagnostik und Behandlung der ADHS

Ausführlichere Versionen sind auf der NICE-Website unter folgendem Link zugänglich:
www.nice.org.uk/Guidance/CG72

Stellungnahme Bundesärztekammer

Der wissenschaftliche Beirat der Bundesärztekammer (BÄK) hat sich in einem interdisziplinären Arbeitskreis ausführlich und kritisch mit dem derzeitigen wissenschaftlichen Erkenntnisstand zu ADHS/HKS auseinandergesetzt und dazu eine Stellungnahme verfasst, die in einer Kurzform und einer Langform vorliegt. Darüber hinaus wurde ein Fragen-Antworten-Katalog erstellt, der die wichtigsten Themen im Zusammenhang mit ADHS/HKS aufgreift und sich sowohl an Fachleute als auch an die Öffentlichkeit wendet.

Stellungnahme zur Aufmerksamkeitsdefizit- / Hyperaktivitätsstörung (ADHS) - Kurzfassung

Stellungnahme zur Aufmerksamkeitsdefizit- / Hyperaktivitätsstörung (ADHS) - Langfassung

Stellungnahme zur Aufmerksamkeitsdefizit- / Hyperaktivitätsstörung (ADHS) - Fragen-Antworten-Katalog

Satzung des zentralen adhs-netzes

Die Satzung des zentralen adhs-netzes beschreibt die Zielsetzungen des Netzwerkes und seine Organisationsformen.

Satzung des zentralen adhs-netzes

Dokumentation der Satzungsänderungen