Zentrales ADHS-Netz Newsletter Kopf
   
 

63. Newsletter des zentralen adhs-netzes

Sehr geehrte Damen und Herren,

das zentrale adhs-netz veranstaltete, mit der Unterstützung des Bundesministeriums für Gesundheit, vom 08.12. bis 09.12.2014 die Statuskonferenz ADHS in Berlin.
Ziel der Statuskonferenz ADHS war es, eine Übersicht über den Stand der Versorgung von Betroffenen aller Altersgruppen mit ADHS in Deutschland im Rahmen des Gesundheitssystems und weiterer involvierter Systeme (Schule, Ausbildung, Jugendhilfe, Sozialhilfe)zu geben und diesen vor dem Hintergrund der aktuellen nationalen und internationalen Leitlinien zur Diagnostik und Therapie der Betroffenen zu bewerten und auf Versorgungslücken hinzuweisen. Als Grundlage diente das Eckpunktepapier ADHS aus dem Jahr 2002, das, als Ergebnis der Statuskonferenz, überarbeitet und fortgeschrieben werden soll.

Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass wir auf der Website des zentralen adhs-netzes einen Bereich eingerichtet haben, der alle wichtigen Informationen zur Statuskonferenz ADHS enthält. Neben den Präsentationen der Referenten und einem Presseecho, können Sie hier zukünftig Informationen zu dem überarbeiteten Eckpunktepapier ADHS abrufen.
Den Websitebereich erreichen Sie über den folgenden Link: http://www.zentrales-adhs-netz.de/ueber-das-netz/taetigkeit/statuskonferenz.html

Mit freundlichen Grüßen

Die Leitungsgruppe

Um sich von unserem Newsletter abzumelden, besuchen Sie bitte diese Seite: http://www.zentrales-adhs-netz.de/i/newsletter/abmelden.html
  Universitätsklinikum Köln (AöR) • Robert-Koch-Str. 10 • 50931 Köln • T +49 (0) 221 - 478 89876 • www.zentrales-adhs-netz.de