Zentrales ADHS-Netz Newsletter Kopf
   
 

18. Newsletter des zentralen adhs-netzes

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir möchten Sie mit dem 18. Newsletter über Neuigkeiten auf der Website des zentralen adhs-netzes (www.zentrales-adhs-netz.de) informieren. Mit dem 15. Newsletter haben wir Sie über den neuen Bereich  „Rechtliche Grundlagen“ unter dem Menüpunkt „Für Fachleute“ informiert. Die in diesem Bereich zugänglichen Informationen zu rechtlichen Grundlagen für Hilfen in der Berufsausbildung und im Beruf für Betroffene von ADHS wurden aktuell durch Informationen zu haftungsrechtlichen Aspekten bei der (Weiter-)Verschreibung von methylphenidathaltigen Medikamenten ergänzt.
Der Text ist folgendermaßen gegliedert:

I. Vorbemerkungen

II. Zulassungsübergreifende Verordnung (Off-Label-Use)

III. Verordnungsfähigkeit von methylphenidathaltigen Medikamenten

IV. Haftungsrechtliche Relevanz der Verschreibung von methylphenidathaltigen Medikamenten

V. Verordnung zu Lasten der gesetzlichen Krankenkasse bei Erwachsenen und Regress

VI. Zusammenfassung und praktische Hinweise

Sie können den gesamten Text auch als pdf-Datei speichern und/oder ausdrucken.
Unter „Neu auf der Website“ finden Sie einen Link, der Sie direkt zu diesen Informationen führt.

Ausgearbeitet wurden diese Informationen von Rechtsanwalt Reinhard Holterman (Fachanwalt für Sozialrecht).

Mit freundlichen Grüßen

Die Leitungsgruppe

Um sich von unserem Newsletter abzumelden, besuchen Sie bitte diese Seite: http://www.zentrales-adhs-netz.de/i/newsletter/abmelden.html
  Universitätsklinikum Köln (AöR) • Robert-Koch-Str. 10 • 50931 Köln • T +49 (0) 221 - 478 89876 • www.zentrales-adhs-netz.de