Zentrales ADHS Netz

ADHS-Apps

Gibt es weitere Hilfen für den Alltag?

Elektronische Applikationen (Apps) als unterstützende Hilfen zur Bewältigung von Alltagsproblemen

Elektronische Applikationen (Apps) für Smartphones können für ADHS-Betroffene als zusätzliche und unterstützende Hilfen zur Strukturierung und Bewältigung des Alltags eingesetzt werden.

Im Folgenden stellen wir Ihnen ausgewählte Apps vor.

adhs flow

adhs flow ist ein Stimmungs- und Medikamententagebuch zugleich.
adhs flow hilft dem User, seine AD(H)S-Symptome zu beobachten und auszuwerten.

Die Einnahme der Medikamente kann dokumentiert und Stimmungsschwankungen können festgehalten werden.

Mit der Auswertung bekommt der User einen guten Überblick darüber, wie sich die Medikamente/Dosierung auf seine Symptome auswirkt.

Die App kann von Betroffenen oder auch von Eltern für ihre Kinder genutzt werden.

User die keine Medikamente einnehmen, können adhs flow auch als reines Stimmungs- und Symptomtagebuch nutzen.

Alles weitere können Sie auch der Website entnehmen.

ADHS Kids

Die neue App ist eng an das erfolgreiche Elternbuch »Wackelpeter & Trotzkopf« von Manfred Döpfner und Kollegen angelehnt. Für die fünf wichtigsten Problemsituationen, die im Familienalltag auftreten (Aufstehen/Morgenchaos, Mahlzeiten, Hausaufgaben, Geschwisterrivalität, Wutausbrüche) gibt es hilfreiche Erziehungstipps. Schritt für Schritt werden die Eltern dazu angeleitet, diese in den konkreten Situationen umzusetzen. Erinnerungs- und Protokollfunktionen unterstützen sie dabei. Abgerundet wird die App durch Informationen zu ADHS und den wichtigsten Erziehungstricks.

Eltern von Kindern mit ADHS sind stark belastet. Oft fällt es ihnen schwer, konsequent Erziehungsregeln zu formulieren und dem Kind gegenüber durchzusetzen. Dabei ist genau das bereits eine große Hilfe im Alltag von Familien mit einem ADHS-Kind und trägt sehr zur Entlastung aller Familienangehörigen bei. Die neue App unterstützt sie beim konsequenten Erziehungsverhalten. Eltern erhalten Informationen und können anhand der App schwierige Situationen mit ihrem Kind protokollieren und damit in den Griff bekommen.
Die App gibt es für Android- und iOS-Betriebssysteme.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Dieser Websitebereich befindet sich im Aufbau.